Aktuell

Andreas H. Buchwald mit dem besonderen Charisma

Andreas H. Buchwald wurde 1957 geboren und erlebte Zeiten, in denen man ihm verbot, die meisten Länder der Welt zu sehen und so tat, als…

Literaturrunde scribere et legere

Im wunderbaren Ambiente des Altwarengeschäftes Old School fand ein interessanter Literaturabend statt. Autoren hatten das Angebot und die Möglichkeit genutzt, in kurzen, prägnanten Ausschnitten ihre…

Old School – alternatives Altwarengeschäft

Ein Altwarengeschäft, das von Peter und Tetjana mit Herz geführt wird. Beide geben im 17. Bezirk – Ecke Haslingergasse/Weißgasse einem das Gefühl, wenn man das Geschäft…

„Wind River“ – Filmkritik

Eisige Wildnis und gewichtige Themen In wenigen Tagen (09.02.) kommt mit „Wind River“ der letzte Teil der Frontier-Trilogie von Taylor Sheridan in die österreichischen Kinos….

Brigitte Sokop – Die andere Art eines Reiseberichtes

Cultura Neun Tage Italien – mit dem Bus von Wien nach Sorrent und zurück, höchstens zwei Nächte im selben Hotel. Hier ein Triumphbogen, rechts eine…

Vienna Autoshow 2018

Vom 11. – 14. Jänner begrüßten die ausstellenden Autohersteller das Publikum auf der Vienna Autoshow. Einleitend sei angemerkt, dass 2017 ein ausgezeichnetes Jahr für den…

Wer ist Lidio Mosca Bustamante?

Lidio Mosca Bustamante wurde am 5. Oktober 1947 in der argentinischen Provinz Santiago del Estero geboren. Er ist ein Nachkomme des Konquistadores Juan de Garay,…

Andrea Bachofner – JUDO Sport – Volksschule

Judo bietet eine Vielzahl von Perspektiven im sportsoziologischen Sinn an. Kinder suchen ganz einfach schon in den jüngsten Jahren Grenzerfahrungen zu machen. Es findet in…

„Wunder“ – Filmkritik

Facettenreiche Literaturverfilmung Das Kinojahr hält mit dem Film „Wunder“ (Kinostart: 26.01.) eine erste positive Überraschung bereit. Die Literaturverfilmung hat zwar so ihre Längen, besticht jedoch…

Bilinguale Lesung mit Lidio Mosca-Bustamante

Veranstaltet wurde diese Lesung gemeinsam mit dem Autor des Buches „La vihuela mágica“ / „Die magische Vihuela“ vom Kulturinstitut scribere et legere und dem Vienna-Journal….