Zauberhafte Gitarrenklänge – Galerie Sandpeck

 Zauberklänge entlockte der Meistergitarrist Danijel Kralj am 29. Juni in der Galerie Sandpeck seinem Instrument.

Der 1979 in Rijeka geborene Vollblutmusiker bot melancholische, gefühlvolle, poetische und nicht zuletzt temperamentvolle Gitarrenkompositionen von bedeutenden Gitarristen und großen Lehrern. Angefangen mit Klassikern wie  Mauro Giuliani, Julián Arcas, Francisco Tárrega, Isaac Albéniz, Yann Tiersen, endend mit lateinamerikanischen Klängen von Jorge Morel, Dilermando Reis, Hector Villa-Lobos und José Merlin geleitete er die Zuhörer durch drei Jahrhunderte Gitarrenmusik.

Seine erste Gitarre bekam er mit vierzehn Jahren. Nach dem Unterricht bei Professor Mario Simunovic studierte er am Konservatorium der Stadt Wien und zeitgleich instrumentale Gitarrenpädagogik und Populärmusik. Der mit Diplom im Konzertfach ausgezeichnete Musiker machte seinen Master-Abschluss 2011 im Fach Gitarren-Kammermusik. Auch während der Zeit seines Studiums absolvierte er zahlreiche Meisterklassen um Perfektion zu erlangen, was ihm voll gelungen ist.

Seine Gitarrenkonzerte führten ihn bereits in große Konzertsäle in Österreich, Deutschland, der Slowakei, der Schweiz und Mexiko.

Er ist Lehrer an der Privatmusikschule Hietzing und fördert seine Schüler indem er immer einen davon zu seinen Konzerten mitbringt und mit ihm zusammen spielt.

Diesmal war es Felix Hochfelner, der bereits seit sieben Jahren von Kralj unterrichtet wird.

Nicht allein ein Hexenmeister auf mehreren Saiteninstrumenten (Ukulele, E-Gitarre, Mandoline, Silent-Guitar) hat er auch seine selbst gebaute Gitarre vorgestellt. Er versicherte, dass sein Instrument schon recht gut klinge – wovon die Zuhörer sich überzeugen konnten – es aber in einiger Zeit noch besseren, volleren Klang erzielen werde, wie es bei allen Instrumenten mit Klangkörpern aus edlem Holz der Fall sei.

Man kann schon auf das nächste Konzert des Musikers neugierig sein, zu welchem Frau Christiane Sandpeck in ihre Galerie laden wird.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.