Trabrennen in Wien-Krieau 16.06.2013

Krieau – Erlebnistag

Für mich war es das erste Mal mit dieser Sportart direkten Kontakt zu erhalten und der auslösende Impuls kam von Ingo Rickl. Ohne seiner Mithilfe hätte ich nie einen Einstieg in die Welt des Pferdesportes geschafft.

Heute war mein Debüt in der Krieau beim 128. Derby mit vielen Überraschungen einer Atmosphäre mit Stil die auch einen Hauch Nostalgie verbreitete. Auffallend war für mich jedoch das harmonische Miteinander zwischen Mensch und Tier.

Besonders angetan war ich von den Minitrabern, die allesamt einen hoffnungsvollen Nachwuchs darstellten. Auch wenn sie nur mit Ponys fahren durften, so sah ich außer dem Tempo keinen Unterschied zu den Großen. Alleine bei den Gesprächen mit diesen jungen Traberinnen und Trabern sah ich in deren Augen den Spaß und den Ehrgeiz. Beides braucht man um zu gewinnen, zumindest hat dies Nadja bewiesen.

Das Hauptrennen mit einer Dotation von € 65.000,– begann gleich mit einer Disqualifizierung des im Vorfeld gehandelten Favoriten mit dem Pferd Four Roses Venus und dem Fahrer Brandstätter jun. Auf den ersten Platz kam das Pferd MS Dreamer mit Michael Schmid.

Eine genaue Auflistung des heutigen Tages aller Rennen können sie unter www.krieau.at einsehen.

Matthias Wieser

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.