Pressekonferenz Bundes-Sportförderungsfonds im Haus des Sports

 

PRESSE HDS - (1)

Der Sportminister Mag. Gerald Klug und die Vorsitzende der Bundes-Sportkonferenz Astrid Stadler haben am Montag den 19. Mai 2014 im Haus des Sports in Wien das Förderungsprogramm des Bundes-Sportförderungsfonds für das Jahr 2015 präsentiert.

Der Sportminister führt aus, dass mit 01. Jänner 2014 das neue Bundessportförderungsgesetz in Kraft getreten ist und somit in Österreich ein neues Zeitalter der Sportförderung begonnen hat. 80 Millionen Euro sind im Topf und 40 Millionen Euro werden für die Bundes-Fachverbände zur Verfügung stehen.

Entscheidend ist, die Gießkanne hat ausgedient, die Förderungen sind nun leistungsorientiert und transparent betont Mag. Klug mehrmals.

Frau Stadler ergänzt, dass die Grundförderung Planungssicherheit den Verbänden bietet und mit der Maßnahmen- und Projektförderung Schwerpunkte gesetzt werden sowie erfolgreiche Verbände stärker gefördert werden.

 

Hotspots werden sein:

Im Spitzensport soll eine klare Prioritätssetzung und Leistungsorientierung gesetzt werden, 4 Millionen Euro sollen ausschließlich den erfolgreichsten Verbänden zur Verfügung gestellt werden. Eine Zweckwidmung soll es im Trainer-Nachwuchsbereich und für die Entwicklung und Forschung sowie eine professionelle Betreuung im Sportwissenschaftlichen, Sportmedizinischen und in der Präventionsarbeit geben.

Dem Breitensport werden 36 Millionen Euro zur Verfügung stehen, mit dem sportpolitischen Schwerpunkt klar zum Thema „Mehr Bewegung für unsere Kinder“.

Mag. Klug betont, dass das Ziel im Breitensport ist, möglichst alle Kinder und Jugendlichen von Bewegung und Sport zu begeistern, auch wenn die Herausforderungen im Breitensport gewaltig sind.

Auch für den Nachwuchssport und bei Schulkooperation werden einige Millionen Euro flüssiggemacht, sowie für die zentralen Organisationen ÖOC, BSO, ÖPC und den Behindertensportverband.

Zum Abschluss betont Frau Astrid Stadler die gute und konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten, damit dieses sehr positive Ergebnis beschlossen werden konnte.

PRESSE HDS - (4)Danach hatte man die Möglichkeit bei der Eröffnung des neuen Büros des Bundessportförderungsfonds und der Fit Sport Austria GmbH durch Mag. Gerald Klug und Astrid Stadler dabei zu sein, sowie die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen.

Matthias Wieser

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.