Österr. Cupsieger 2013 – Polizei SV Wien

POLIZEI SV – Wien  

In Münzbach fand das österreichische CUP-Finale 2013 statt; 3 Teams, nämlich der FBC ASKÖ Urfahr, der SC Laa/Thaya und eben Polizei SV/Jedlesee-Wien haben sich für diese Finalveranstaltung qualifiziert.

Nach einer ausgeglichenen Vorrunde sicherte sich der hohe Favorit FBC ASKÖ Urfahr den ersten Gruppenplatz, Polizei SV/Jedlesee-Wien kam durch zwei Unentschieden gegen SC Laa/Thaya und Urfahr auf den zweiten Platz und der SC Laa auf Platz drei. Damit hatten sich die Polizisten zum ersten Mal seit 2000 (damals 1:2 gegen ÖTB Neusiedl/Z.) wieder für das österreichische CUP-Finale qualifiziert.

Der FBC ASKÖ Urfahr mit Ex-Nationalteamspieler Martin Weiß galt für alle im Finale gegen die Blaulichttruppe als klarer Favorit. Erster Satz, 11:7 für Urfahr – schaute nach keiner Überraschung aus, doch die Polizisten – angeführt von U21-Nationalteamspieler Patrick Rath – konnten im zweiten Satz kontern und schafften mit 11:9 den Satzausgleich. In einem packenden 3. Satz über die volle Distanz konnte die Polizei-Fünf diesen mit 15:14 knapp für sich entscheiden. Dieser Schwung wurde auch in den 4. Satz mitgenommen, mit einem 11:7 und einem Gesamtergebnis von 3:1 an Sätzen heißt der Cupsieger 2013 bei den Männern Polizei SV/Jedlesee-Wien.

Nach 11 österreichischen Meistertiteln der Frauen am Feld (bis dato Rekord) war es der erste Titel der Polizei-Männer.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.