NAFA – New African Football Academy

nafa (2)

NAFA hat am 5.9.2015 sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert!

Das Team vom Vienna-Journal gratuliert herzlichst.

Es war ein gelungener Abend mit viel Emotionen und einer guten Auswahl an künstlerischen Darbietungen, wie zum Beispiel: „Diese Gute“und die Band „Ghetto Man“ u. a. Die Moderation wurde von Simplice Mugiraneza (Soso) übernommen, der mit seinem Humor die Zuschauer immer wieder zum Lachen brachte.

Nun etwas zu der Geschichte des Vereins, der nun sein 10–jähriges Bestehen feiert. Obmann des Vereins ist Emmanuel Ekeigwe, ein ambitionierter Mann mit Visionen und Träumen. Er schätzt, Menschen zu kennen, die ihm helfen, sein Ziel zu verwirklichen. Er appellierte an alle, die sich mit der Philosophie NAFA´s identifizieren können, sich einfach miteinzubringen. Der Verein ist integrativ, bemüht sich um Bildung und ist noch dazu ein Sportverein. Da jedoch die finanziellen Aufwendungen jedes Jahr sehr hoch waren, wurde der Meisterschaftbetrieb bis auf Weiteres eingestellt. Es fallen Kosten für Dressen, Platzmieten u. v. m. an. Ohne Sponsoren ist dieses Unterfangen nur schwer zu meistern. Emmanuel nutzte die Gelegenheit darauf hinzuweisen, dass sehr viel harte Arbeit in diesem Verein steckt und jeder eingeladen ist sich ideell oder materiell zu beteiligen.

Im Rahmen einer Schweigeminute wurde ebenso an die vielen Flüchtlinge gedacht, die in den letzten Monaten ihr Leben gelassen haben.

Der emotionale Teil der Veranstaltung war, die Übergabe der Rosen durch Emmanuel an das ehrenamtliche NAFA-Mitarbeiterteam, Spieler und Personen, die den Verein unterstützen. Schöne Momente, die sich ein jeder wünscht.

Zum Schluss gab es auch eine NAFA-Torte und eine Urkunde für besondere Leistungen, die Emmanuel und Co. erbracht haben.

„Wertschätzung muss man genießen“, so der Obmann des Vereins!

Es freute ihn, dass so viele Menschen gemeinsam mit NAFA das 10-jährige Jubiläum gefeiert haben.

Dianna Ojo

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.