Modeschule Hetzendorf – Fashionshow

Am 19. Juni 2013 fand in Schloss Hetzendorf die Premiere der Fashionshow der Modeschule Hetzendorf statt. Trotz der Hitze versammelten sich zahlreiche Gäste und Fotografen im aufgebauten Zelt und schauten gebannt auf die Kreationen der Schüler und Schülerinnen.

Die rund 200 Modelle unter dem Schwerpunktthema „Prozesse“ umfassten alle fünf Ausbildungsschwerpunkte der Modeschule: Kleidermachen, Produktgestaltung Taschen, Accessoires und Schuhe, Modell-Modisterei, Textildesign und sogar Strick- und Wirkmode wurde präsentiert. Die Designs waren zum Teil römisch angehaucht und wurden in Naturtönen gehalten und mit opulentem Kopfschmuck vorgeführt. Auch vom Orient ließen sich die Jungdesigner inspirieren und kreierten Schwarz-Weiß-Kombis gepaart mit Türkis und verschnörkeltem Muster. Weiters gab es Strickmode aus Wolle und Fellen, die modern mit Nieten an den Schultern veredelt wurden. Der 5. Jahrgang präsentierte eine Männerkollektion mit Anzügen, die traditionell gehalten wurde. Die weiblichen Models trugen moderne Dirndl oder asiatische Kimonos. Es gab Casual-Mode für jeden Tag im Batikstil in den Farben flieder und blau. Besonders auffallend waren die Kreationen „Inside the Waterfall“ – Korsagenkleider in verschiedenen Ausführungen, wie zum Beispiel eine weiße chice Korsage, welche wie Fischschuppen aussah.

In Kooperation mit Fewa bekamen die Modeschüler die Aufgabe, ein waschbares rotes Abendoutfit zu entwerfen. Mehr als 80 Entwürfe wurden eingereicht, zehn davon umgesetzt und auch bei der Modenschau gezeigt. Diese Abendkleider waren eines der Highlights der Show. Die Schüler verwendeten dafür Stoffe aus Chiffon, Spitze, Jersey und Seide. Es waren lange und edle Kleider in der Signalfarbe Rot, die mal dunkel, mal hell war. Ein Wickelkleid wurde sogar mir Swarowski-Steinen verziert. Besonders gefallen hat mir der Jumpsuit, weil es kein Kleid war und trotzdem so schön in diese Abendoutfits passte. Er war sehr luftig leicht und teils Bordeaux-Rot und teils Karmin-Rot.

Der musikalische Hintergrund war ein bunter Mix – mal orientalisch, mal spacig und mit schnellen peppigen Beats und mal langsam und extravagant. Insgesamt hat sich die Modeschule Hetzendorf von ihrer besten Seite gezeigt. Es war eine sehr professionelle und perfekt abgestimmte Fashionshow, bei der sich die Designer von Morgen präsentieren konnten.

Alexandra Skala

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.