MA42 – Adelheid Popp-Park Wien 17

MA42 Artikel (2)  MA42 Artikel (1)

Langsam geschehen Wunder !

Plötzlich schafft es die MA42, nicht nur mit Fahrzeugen die Bewässerung (nur die Blumenampeln) durchzuführen. Jetzt kann man im Park sogar Wasser entnehmen (siehe Bild), was angeblich lt. Bezirksvorstehung gar nicht möglich war. Tatsache, es war immer schon möglich und wurde nicht genützt. Wie leicht hätte man einen Brunnen (Wasserentnahmestelle) einrichten können? Einen versperrbaren Schlauchbehälter dort unterzubringen, wäre übrigens eine Idee.

Am 31.08. kam ein Mitarbeiter der MA42 und legte einen Schlauch und hat alle Grünflächen mit Wasser versorgt. In diesem Sommer übrigens das erste Mal, wie die Umfragen heute bei den Anrainerinnen und Anrainern ergaben.

Der Wiesenstreifen in der Ortliebgasse wurde allerdings wieder ausgelassen. Kein Wunder, dass dieser so aussieht (siehe Bild).

wiesenstreifen ma42 (2)

2012 hat dieser anders ausgesehen (siehe Bild).

?????????????

Das wäre möglich, wenn ein fixer Zaun gegeben wäre (siehe andere Grätzl-Artikel). Als Ergänzung könnte man den Vorschlag machen, die drei Bänke abzumontieren, im Bereich Geblergasse zu montieren und statt dessen Hochbeete mit Berberitzen, Hranunkeln bzw. Funkien zu bepflanzen. Somit wären auch die Skater (Bild) nicht mehr störend.

MA42 Artikel (3)

Ein Vorschlag eines Anrainers wäre, im Wiesenstreifen Anrainergarterln zu schaffen (Wasserzuführung mittels Schlauchanschluss). Am Donaukanal, in Ottakring, Neubau, etc., war es auch möglich, solche einzurichten.

Man kann nur hoffen, dass die MA42 auch so schnelle Reaktionen setzt, wie eben die MA48.

Ganz wichtig ist es aber, ein großes Lob den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MA42 auszusprechen, die ständig ihren Einsatz im Park verrichten.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.