LCC-Frühlingsmarathon 2013

Neben dem Vienna City Marathon gibt es neuerdings im Wiener Prater eine weitere Marathonveranstaltung im Frühling

Neben dem schon traditionellen LCC-Herbstmarathon bietet der Lauf- und ConditionsClub Wien neuerdings auch den Frühlingsmarathon als weiteres Angebot an.

Auf der altbekannten Praterrunde, die auch bei Eisbär- und sonstige LCCLäufen schon hundertfach ihre Tauglichkeit bewiesen hat starten die Läufer um Punkt 9 Uhr.

Das Wetter wendet sich am Tag des Laufes zwar primär an die Sonnenanbeter, doch bietet der Prater mit seiner Allee über weite Strecken hinweg genügend Schatten.

Das Starterfeld lichtet sich nach der ersten Runde, als die 7-KM Läufer ihr Ziel erreichen, um ein weiteres mal nach 21,1 KM auf die Marathonis reduziert zu werden. Schlussendlich sind noch ungefähr 35 Läufer auf der Marathonstrecke unterwegs, was einen fast meditativen Charakter des Laufes zulässt. Bestzeiten fallen an diesem Tag keine, doch ist der Lauf für jene perfekt, die zwar für den Vienna City Marathon trainiert haben, aber aus den unterschiedlichsten Gründen dann nicht starten konnten. Sei es, weil sie keinen Startplatz mehr erhalten haben, oder auch weil ein Infekt wenige Tage vor dem Lauf die gesundheitliche Reißleine gezogen hat. In einer Vielfalt von Frühlingsmarathons zwischen Mitte April und Anfang Mai sticht der LCC durch seine sympathische Schlichtheit hervor. Natürlich kann man ihn nicht mit den großen Städtemarathons vergleichen, doch muss dies ja auch nicht sein. Eine Veranstaltung von Läufern für Läufer.

U. Wanderer

Comments are closed.