Kalvarienbergfest 2017 Ergänzungen

 

Gastronomie am Kalvarienberg

Erstmals findet sich als Rarität am Kalvarienberg ein Stand mit indischen Spezialitäten. Ein gelernter Koch bereitet vor seinen Gästen die Speisen und das herrliche Mango Lassi zu. Er selbst ist schon seit dreiundzwanzig Jahren in Österreich beheimatet und freut sich besonders die indische Kultur zu präsentieren. Es lohnt sich diesen Stand zu besuchen.

Die Sekler (aus Siebenbürgen) sind ebenfalls vertreten. Ihre Spezialität sind die schmackhaften Baumstangen und diese sind mehr als eine Versuchung. Hier kann man nicht viel beschreiben, denn das sollte man wirklich einmal probiert haben.

 

Die Familie Schmidt betreibt zwei Süßwarenstände und den Spielzeugstand. Sie sind schon regelmäßig seit 17 Jahren am Kalvarienberg vertreten. Sie gehören zum Kalvarienbergfest einfach dazu, so wie auch der Langos-Stand.

 

Hallelujahstand

Die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarre Kalvarienberg bringen mit ihrer Arbeitsleistung ein kleines Opfer in der Fastenzeit. Dieser Stand ist auch ein kleines Gegengewicht zum üblichen Kalvarienbergfest und trägt zum Kennenlernen untereinander bei. Zusätzlich ist gerade dieser Stand ein Kommunikationspunkt der Sonderklasse. Nicht selten sieht man vor Ort auch den Herrn Dechant Karl Engelmann in manche Gespräche verwickelt.

   

Vier herausragende Künstler

Alle folgenden vier Künstlerinnen und Künstler haben hauptverantwortlich und ehrenamtlich zu diesem Ereignis beigetragen. Sie waren allesamt mitbeteiligt, dass das Kalvarienbergfest zu dem gemacht wurde, was es heute ist. Im letzten Jahr fanden 2500 Kinder ihre Freude daran. Der Wunsch aller ist, dass sich mehr Künstler melden, um dieses Fest noch größer werden zu lassen.

Eva ist der Antriebsmotor, ein Multitalent und überzeugt mit ihrem ausgezeichneten Organisationstalent. Der Treibstoff sind die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Johanna ist eine freiwillige Mitarbeiterin mit viel Spaß, vor allem im Bereich der Kinderarbeit. Sie bastelt Gestecke, Figuren, etc. und ist jeden Tag unermüdlich im Einsatz.

Ilse, sie liebt ihre idealistische künstlerische Tätigkeit und hat einen besonderen Draht zu Kindern. Ihre hohe soziale Kompetenz zeichnet sie aus. Aus persönlichen Gründen widmet sie sich dem Verein Rheumalis (wir berichten exklusiv später) und leistet einen erheblichen Beitrag, damit anderen Kindern geholfen werden kann.

Holzwurmkurt arbeitet seit vielen Jahren als Pensionist mit hohem Engagement im Drechseln und Schnitzen. Er lehrt den anwesenden Kindern die verschiedenen Holzarten, er zeigt ihnen Holztechnikbearbeitungen und lässt sie selbst an das Werkzeug. Es liegt ihm anscheinend im Blut, denn er hat nicht nur selbst die Tischlerei erlernt, sondern sein Vater hatte ebenfalls diesen Beruf  ausgeübt. Da er selbst aus einer kinderreichen Familie stammt, neun Geschwister, ist es nicht verwunderlich, dass sein Herz für Kinder schlägt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.