Frauenfußball – U17 Sieg gegen Tschechien

Das österreichische U17 Frauen-Nationalteam sichert sich mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Tschechien den 1. Platz in der 1. Qualifikationsrunde der EM-Qualifikation. Das Team von Dominik Thalhammer beendet die 1. Qualirunde mit der maximalen Punkteausbeute von 9 Punkten und einem Torverhältnis von 13:2.

Das letzte Gruppenspiel des U17 Frauen-Nationalteams in der EM-Qualifikation gegen Tschechien wurde aufgrund der Witterungs- und Platzverhältnisse geändert bereits um 15.15 Uhr in Lindabrunn ausgetragen. Ursprünglich war das Spiel um 18.00 Uhr in Traiskirchen angesetzt.

Ähnlich wie bei den beiden vorherigen Quali-Spielen gegen die Ukraine und Nordirland startete der heimische Nachwuchs überfallsartig und ging bereits in der 6. Minute durch Katharina Mayr nach Vorlage von Viktoria Pinther in Führung. Nach dem Führungstreffer entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das das Team von Dominik Thalhammer für sich entscheiden konnte.

Teamchef Dominik Thalhammer zum 3. Sieg in der Qualirunde: “ Das Spiel war geprägt von der schlechten Witterung, der Boden war sehr tief. Tschechien ist gegen uns sehr defensiv aufgetreten und sie haben auf unsere Fehler gewartet. Wir haben aber verdient gewonnen, auch weil der Gegner nicht viel für das Spiel gemacht hat.“

Die U17- Spielerinnen werden fast geschlossen im Nationalen Zentrum für Frauenfußball in St. Pölten ausgebildet.

Nach der Auslosung zur Eliterunde am 19. November 2014, findet im Frühling 2015 die Eliterunde statt. Die sieben Gruppensieger fahren neben den Gastgeberinnen zur EM-Endrunde von 22. Juni bis 4. Juli 2015 nach Island.

 Österreich – Tschechien 1:0 (1:0)
 Lindabrunn, SR Sarah Garratt (ENG)
 Tor: Mayr (6.)

Österreich spielte mit:
Kresche; Wienroither, Wasserbauer, Hamidovic, Hartl (Mayrhofer 67.); Kofler, Sobotka, Klein, Krumböck; Pinther, Mayr (Yilmaz 41.)

ÖFB MediaInfo 225/2014

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.