„Die Priester“

Etwas, was man gehört haben sollte!

Die musikalische Reise von der Modernen bis hin zur kirchlichen Tradition durch „Die Priester“ mit „Rex Gloriae“ am Abend des 17.03.2013 in der Votivkirche/Wien, erreichte eine gewisse mystische Darbietung.

Sie verzauberten das Publikum mit ihren Liedern trotz der vorherrschenden Kälte in der Kirche. Die Ausstrahlung der drei musikbegeisterten Geistlichen: Abt Rhabanus Petri, Pater Vianney Meister und Diözesanpriester (Wien) Andreas Schätzle, regte zum Nachdenken an. Alleine das „Standing Ovation“ sagt vieles aus, wie berührend diese Lieder und der Rahmen der Votivkirche auf die Besucher wirkten.

Die drei Priester konnten das gar nicht viel deutlicher zum Ausdruck bringen als mit dem Lied „Über sieben Brücken musst du gehn“. Sie sind Botschafter, die es verstehen, den Spagat zwischen der Tradition und der Modernen, zu vermitteln.

Man kann nur hoffen, dass dieser musikalische Zyklus auch in Hinkunft noch oft zu hören sein wird.

Matthias Wieser

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.