Die MedUni Wien informiert – Pollensaison

Die Natur ist aufgewacht – aufgrund der milden Temperaturen um bis zu drei Wochen verfrüht. Der Pollenflug der Birke steht bereits vor der Tür, während die Erle und Hasel bereits ihren Höchststand erreicht haben. Die AllergikerInnen müssen sich heuer somit auf eine entsprechend verlängerte Saison einstellen.

Neue Erkenntnisse der PollenforscherInnen an der MedUni Wien helfen, die damit verbundenen Reaktionen künftig besser in den Griff zu bekommen. Mit der Belastungslandkarte und neuen Features der Pollen-App setzt der Österreichische Pollenwarndienst der MedUni Wien das erworbene Wissen auch bereits um.

Info sowie kostenloser Download der aktualisierten App auf www.pollenwarndienst.at.

Wer einen Verdacht hegt, an einer Allergie zu leiden, der sollte sich zunächst mit seinem Hausarzt beraten. Verschiedene diagnostische Tests können Aufschluss geben welcher Stoff eine allergische Reaktion auslöst. Wichtig ist, dass man vor einem Arztbesuch eine Selbstanamnese durchführt. Diese dient dem Arzt als Basis für eine vorläufige Diagnose.

Christine Ojo

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.