Der Wiener Polizeiball im Rathaus

Gegen 21: 00 Uhr eröffnete Prof. Dkfm. Thomas Schäfer-Elmayer gemeinsam mit Wiener Exekutivbeamten und slowakischen Amtskollegen das Ballereignis.

Polizeiball 2014 - (2)

Polizeiball 2014 - (2)Nach den offiziellen Ansprachen von Oberrat Mag. Manfred Reinthaler, Frau Bundesministerin für Inneres Maga. Johanna Mikl-Leitner, Polizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl wurde durch den Präsidenten des Wiener Landtages Prof. Harry Kopietz, als offizieller Vertreter des Bürgermeisters Dr. Michael Häupl, der Ball offiziell eröffnet.

Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland wurden willkommen geheißen. Besonders hervorgehoben wurde die gute Zusammenarbeit mit den slowakischen Behörden, die durch den slowakischen Innenminister Robert Kaliňák und den slowakischen Botschafter in Wien S. E. Herr Juraj Machac vertreten waren.

 

Polizeiball 2014 - (8)

Das Ambiente des Rathauses gab diesem Ball auch einen besonderen Flair. In einem der schönsten historischen Säle der weltbekannten Ringstraßenarchitektur Wiens, verwöhnte die Big Band der Polizeimusik musikalisch das tanzbegeisterte Publikum mit modernen und bekannten Rhythmen. Im Wappensaal war die Disco untergebracht und im Stadtsenatssitzungssaal spielte die Tanzmusikcombo „Events“ auf und trug zu einer zusätzlichen Dynamik bei. Taxitänzer waren eine zusätzliche Bereicherung und wurden ausreichend gebucht.

 

Eine Show der Tanzsuperlative im Stepptanz wurde um Mitternacht durch Michael Seida und das Big Band Orchester präsentiert. Die Quadrille, nach der Verlosung der Hauptpreise der erstmalig vorhandenen Tombola, holte noch einmal begeisterte Tänzerinnen und Tänzer zu einem programmierten Chaos auf das Parkett. Jedenfalls sehr lustig anzusehen, wenn so manche Schritte und Drehungen nicht ganz klappten.

 

Polizeiball 2014 - (7)Bei unseren Interviews, wie zum Beispiel mit Prof. Schäfer-Elmayer, Hr. MinR Gerhard Zeller (BMfI und PolBall 4 InterviewPräsident des ÖFBB), zwei Gewinnerinnen einer Facebook Ausschreibung begleitet durch Frau Brigitte
Schebesta (BPDion Wien – Büro für Öffentlichkeitsarbeit), einigen slowakischen Beamten und Ballbesucherinnen und Ballbesucher, stellte sich heraus, dass allesamt dieses gesellschaftliche Ereignis als besonders familiär und kommunikativ empfanden.

Gegen Ende des Balles sah man viele erschöpfte aber sehr zufriedene Personen.

 

Hier möchten auch wir vom Vienna-Journal unseren persönlichen Dank an alle Mitwirkenden aussprechen, die diesen Polizeiball 2014 zu einem großartigen Wiener Lokalereignis werden ließen.

Matthias Wieser, Chefredakteur
Dianna Ojo, Fachredakteurin

Comments are closed.