Der Wahrnehmungstrainer

Der Wahrnehmungstrainer mit all seinen Facetten ist eine noch ziemlich junge Ausbildungsform in Österreich.

Sie schließt mit einer mindestens dreißig-seitigen Diplomarbeit ab und beinhaltet mehrere Fokussierungspunkte. Sie ist stets bemüht die Kraftquellen des Menschen verschiedener Altersgruppen in vollen Zügen auszuschöpfen.

Das genaue Tätigkeitsfeld der jeweiligen Trainerin bzw. des Trainers ist unterschiedlich, da diese ihren persönlichen Hintergrund einbringen und individuell an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anpassen.

Besonders im Sportbereich kann diese Wahrnehmungsarbeit effektiv zur Anwendung gebracht werden. Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene haben die Möglichkeit ihre Sinne zu erkennen, zu schärfen und umzusetzen und erfahren dadurch ein besseres Körperbewusstsein.

Sinne existieren nicht nur, sondern werden tagtäglich auf die vielfältigste Art verwendet. Die ausgebildete Kraft bedient sich dabei einer Palette von Übungen, die die Wahrnehmung schulen, um so die bestmöglichsten Ergebnisse zu erzielen.

Bei der Wahrnehmung geht es nicht nur um sich selbst, sondern auch um das Umfeld. Dabei nehmen wir andere Personen wahr und lernen die Unterscheidung.

Warum reagiere ich so auf einen Sachverhalt und nicht anders?

Der Wahrnehmungstrainer beschäftigt sich auch noch sehr genau mit den persönlichen Stärken und Schwächen. Ebenso fungiert er auch mit Gruppen und versucht die gruppendynamischen Prozesse zu fördern.

Die Personen im Training lernen sehr schnell, sich auf neue Situationen einzustellen und erfahren ihre Wahrnehmung auf eine ganz spezielle Art und Weise.

Als ehemalige Leistungssportlerin und nun Wahrnehmungstrainerin kann ich diese Ausbildung nur jedem empfehlen.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.