Baden – Tradition – Trabrennen

 

Verein der Salzburger (6)_800x600  Verein der Salzburger (3)_800x600  Verein der Salzburger (4)_800x600

Die Biedermeieranlage des Trabrennvereins Baden wurde 1892 gegründet. Die Besonderheit daran ist, dass die Zuschauerplätze ganz nahe an der Rennbahn liegen. Somit wird den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit geboten, hautnah am Geschehen zu sein. Viele Künstler und Prominente besuchen jedes Jahr die verschiedenen Rennen, die heute noch immer zu einem gesellschaftlichen Ereignis zählen. Dazu zählen: Künstler helfen Künstlern, Nacht des Pferdes, Bascot, usw.

Auch wenn die Saison nun zu Ende ist, möchte ich ein für mich besonderes Ereignis, den „Preis des Vereines der Salzburger in Wien vom 27. Juli 2014“, herausstellen.

Ingo Rickl, Präsident des Vereins, lud zum Pferdesport-Fest 2014 in die Kaiserloge ein. Der Verein übernahm die Patronanz über den zweiten Lauf des Amazonen-Cups 2014 des Trabersportklubs mit den Damen und ihren edlen Trabern.

Vorweg genommen: Den ersten Platz erlangte Pippifein mit der Fahrerin Gundula Bauer auf Nasenlänge im spannenden Finale vor Gritli und der Fahrerin Vanessa Hohenthanner.

Die Mitglieder des Vereins hatten ihren Platz in der Kaiserloge und somit auch die beste Aussicht auf die verschiedenen Rennen.

Sonja Klima, die Präsidentin des Badener Trabrennvereines, und verschiedene namhafte Persönlichkeiten besuchten die Vereinsmitglieder in ihrer Loge. Die Stimmung war ausgezeichnet und man konnte den Anwesenden ansehen, dass sie auf ihre Kosten kamen.

Ich selbst durfte als Ehrengast dabei sein und einzelne Mitglieder besser kennenlernen. Dabei erfuhr ich, dass der Verein vor allem im Kulturbereich mit Veranstaltungen und Ausflügen eine gehobene Stellung einnimmt. Diese einzigartige Symbiose von Sport und Kultur ist dann verständlich, wenn man die Biografie von Ingo Rickl liest und ein wenig im Internet unter seinem Namen stöbert.

Jedenfalls ein Tag mit vielen Superlativen und bleibenden Erinnerungen im herrlichen Ambiente des Badener Trabrennsportplatzes. Der Sommer 2015 kann kommen und ich freue mich schon jetzt, über die eine oder andere Veranstaltung berichten zu dürfen. Ein Besuch lohnt sich jedenfalls.

Matthias Wieser

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.