2.Teil “Modecocktail” Michelbeuern

Der wirtschaftliche Teil der Modeschule als auch die Projektmesse waren ein weiterer besonderer Schwerpunkt dieser Veranstaltung.

Dieses Event war nicht nur geprägt durch die Modeschau an sich, sondern viel mehr auch durch die Projektmesse, wo sich viele Jahrgänge präsentieren konnten. Man kann hier nur zum Ausdruck bringen, besser hätte es man gar nicht mehr machen können. Trotz der Nervosität so mancher Jungdesignerinnen und Jungdesigner fühlte man sich angesprochen, sowie einem Bann von jugendlicher Kreativität unterworfen. Ich konnte dies besonders im Vorfeld beobachten, in den Werkstätten, auf den Gängen, etc., wie professionell gearbeitet wurde, um dieses Event zu einem Ereignis werden zu lassen.

Auch der wirtschaftliche Teil dieser Schule sei erwähnt, die ebenfalls nicht nur durch die Schülerinnen und Schülerpräsenz gegeben war, sondern durch die gelungene kulinarische Verköstigung der hauseigenen Küche in Form von Brötchen aber auch der vielen Getränke für die Besucher. Nicht zu vergessen auch der Einsatz aller Beteiligten Personen für die Betreuung der Besucher.

Ich möchte hier einen speziellen Dank der Direktorin und der Fachvorstände zum Ausdruck bringen, die es mir und meinen Mitarbeiterinnen ermöglicht haben, etwas tiefer in die Materie der HLMW9 Michelbeuern einzutauchen.

Fazit meinerseits: Das perfekte Zusammenspiel zwischen Schülerinnen und Schüler und dem pädagogischen Personal war ein voller Erfolg für die Sinne.

„Gratulation“

Matthias Wieser

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.